Ihre Nerven brauchen natürliche Unterstützung?

6 Tipps für starke Nerven

Wahrscheinlich geht es Ihnen gerade nicht so gut: Alles nervt total.
Die Arbeit, die Kollegen, der Chef, Familie oder Freunde. Ihre Nerven liegen ziemlich blank. Jeder noch so kleine Ärger wirft Sie sofort aus den Schuhen. Sie brauchen ewig bis wieder Entspannung angesagt ist. Nervenbalsam wäre jetzt gut. Aber wie?

Bevor es noch schlimmer wird, habe ich einige Tipps für Sie, die reine Nervennahrung sind. Denn perfekt versorgte Nerven halten fast so gut wie Drahtseile. Selbst bei Burn out sind meine Praxistipps Gold wert. Es wird ab jetzt definitiv leichter für Sie!

1. Nervenmittel- Schüßlersalze Nr. 7 Magnesium-phosphoricum D6 jeweils 3 Tabletten morgens und abends, mittags Nr. 5 Kalium-phosphoricum D6 3 Tabletten

2. Öle kaltgepresst in Rohkostqualität , z.B Leinöl / Walnuss Mischung (*), morgens 3 Esslöffel

3. Nüsse / Mandeln, Walnüsse gerne pro Tag eine Handvoll (**) Lesen Sie den Pro Tipp!

4. Obst: 1 Apfel oder 1 Granatapfel pro Tag

5. Gemüse: Grüne Salate, Artischocke, Brokkoli, Kartoffeln, Bohnen, Erbsen, Stangensellerie – davon mindestens 2 Sorten pro Tag, jeweils eine Handvoll – Kein TK!!! Beim Salat gerne mehr – Feldsalat ist spitze!

6. Mit Kokosöl sollten Sie kochen/braten- Mein Liebling ist das von Dr. Görg.

Vor allem die richtigen Fette sind super wichtig. Auch wenn es viele nicht hören wollen: Unsere Nerven und das Gehirn (Hier sind die meisten Nerven ,-)) bestehen zu bis zu 75% aus Fetten.

Wer weiß, wovon sie sich ernähren? Genau. Sie lieben gute Fette. Das steckt in guten Ölen (Rohkostqualität) und Nüssen/Mandeln.

Die beste Wirkung auf das Gehirn haben Walnüsse. Sie essen das, was die Nerven zur Regeneration brauchen.

Keine Angst wegen der Kalorien, pflanzliche Fette werden besser verstoffwechselt und landen nicht auf den Hüften. Ganz anders sieht das bei tierischen Fetten oder Transfetten (Pommes, Chips, alles aus der Friteuse) aus.


*Hier kaufe ich ein: https://www.oelmuehle-solling.de/dha-lein%C3%B6l-walnuss.html

** Pro Tipp Nüsse/Mandeln: Nüsse oder Mandeln für 8 Stunden in Wasser einlegen. Mindestens 3x Wasser wechseln und spülen. Alle Nüsse enthalten in der Trockenform nur Vorstufen.

Nach dem Einweichen ist sofort jeder Stoff bio-verfügbar für Ihren Körper. Alles was nicht sofort gegessen wird, bleibt im Kühlschrank länger frisch.


Mein Gesundletter – Hier anmelden! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.