Männer:Jetzt wieder im Stehen pinkeln

Liebe Männer, ich bin dafür, dass Sie jetzt wieder im Stehen pinkeln. Für mich ist das Gesundheitsvorsorge. Warum sehe ist das so? Weil Männer das Urinieren im Stehen als besser empfinden, dass ist doch Grund genug, oder? Ich fange mal so an: Prostatakrebs ist die häufigste Krebserkrankung in Deutschland und die dritt häufigste Todesursache bei Männern. Nicht, dass man durch das Stehpinkeln Krebs vermeiden könnte. Jeder Mann empfindet aber die Blasenentleerung im Stehen vollständiger, als im Sitzen. Ein Grund, wie ich finde, die Prostata nicht unnötig durch das Urinieren im Sitzen zu belasten. Patienten, die unter Prostatabeschwerden leiden, sollen sogar im Stehen urinieren. Schon schreien alle Frauen auf:“Aber die Hygiene auf der Toilette!“ Genau dafür gibt es Putzmittel, die auch gerne von Männerhand benutzt werden sollen. Liebe Frauen, wir schreiben den Männern vor, wie sie urinieren sollen. Wie wäre es z.B. umgekehrt, wenn sie uns vorschreiben, wie wir menstruieren sollen? Einge findige Ökopioniere könnten sagen:“Ja, Müllberge voller Tampons und Binden, das muss nicht sein. Frauen sollen lieber Menstruationstassen benutzen. Das ist hygienischer und erzeugt weniger Müll, weil wiederverwertbar.“ Ich sehe sie schon … die Alice wie heißt sie noch mal mit Nachnamen?- Egal. Sie wird im weißen Tamponmobil durch Deutschland reisen, um Ihre Empörung kundzutun:„Wir lassen uns das Menstruieren nicht vorschreiben, Für selbstbestimmtes Menstruieren“ usw. Am Straßenrand stehen freilich ihre Anhängerinnen und winken fröhlich mit in pinker, gelber und lila Folie verpackten Binden. Einige Extremistinnen sehen lustig aus, weil sie selbstgebastelte Hütchen aus Silikon-Menstruationstassen in bunten Farben auf dem Kopf tragen. Aber das sind nur Umweltaktionistinnen, die auf die monatliche Vermüllung hinweisen wollen und bei der falschen Demo gelandet sind. Eine kleine Splittergruppe… Ich weiss, dass ich jetzt Ärger kriege mit vielen Frauen. Die ihren Männern und Söhnen das Sitzpinkeln schmackhaft gemacht haben. Ich reihe mich gerne dort ein. Aber ich bin so ungern gegen die Natur, nur weil es einfacher ist. Und wenn es nur eine klitzekleine Chance ist, Männergesundheit zu verbessern, bleibe ich dabei. Seit 1980 haben die Prostatakrebserkrankungen um 150% zugenommen. Ich muss keine Krebsforscherin sein, um zu sagen, dass es Sinn macht ein Organ so pfleglich wie möglich zu behandeln, um es zu schützen. Und es kann doch nicht optimal sein, im Sitzen zu urinieren, wenn Mann es doch lieber anders hätte. Der Widerwille und das schlechtere Gefühl können nicht gut  für ein Organ und seine Funktion sein. Dafür braucht man(N) auch keine Studie. Obwohl es doch sehr interessant wäre zu erforschen… ob es einen Zusammenhang zwischen der Einführung des Sitzpinkelns in den 70er und 80er Jahren gibt und den Prostataerkrankungen. Liebe Urologen: „Auch wenn Sie noch jung sind und das Stehpinkeln selten praktizieren, dass könnte eine schöne Doktorarbeit werden!“ Und jetzt werde mich verstecken und auf ungeteilte Männersolidarität und Männergesundheit hoffen.


Sie mögen meine Artikel und wollen mehr davon? Gerne!

Gesundheitstipps kostenlos bekommen – bestens informiert sein.


Sabine Finkelmeier Heilpraktikerin für Homöopathie & Tape  Sabine Finkelmeier Heilpraktikerin für Homöopathie & Tape

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.